Beschichtung von optischen Fasern
Kontakt Sales 
Kontakt Support 
Machinery

Werner Lichtscheidl

+43 2245 4694 - 113

w.lichtscheidl@medek.at

Machinery

Rudolf Descovich

+43 2245 4694 - 111

r.descovich@medek.at

Spare Parts

Ernst Weidmann

+43 2245 4694 - 131

e.weidmann@medek.at

Spare Parts

Tanja Zeichner

+43 2245 4694 - 106

t.zeichner@medek.at

Mechanical

Dieter Hauer

+43 2245 4694 - 151

d.hauer@medek.at

Electrical

Martin Slama

+43 2245 4694 - 195

m.slama@medek.at

Mechanical

Martin Slama

+43 2245 4694 - 195

m.slama@medek.at

Multi-Faser Einfärbeanlage GFP-UV-L6

Einfärben von primärbeschichteteten Lichtwellenleitern. Unabhängige Bearbeitung von bis zu 6 Fasern gleichzeitig.

  • Unabhängige Bearbeitung von bis zu 6 Fasern gleichzeitig
  • Geschwindigkeiten bis 2100 m / min
  • Modularer Aufbau der Anlage
Modulares Design

Die Anlage besteht aus drei Haupt­komponenten, deren Grundgestelle für den Einbau oder Anbau von bis zu 6 Bearbeitungseinheiten ausgelegt sind. Damit können bis zu 6 Fasern gleichzeitig und völlig unabhängig voneinander bearbeitet werden.



Maschinenkomponenten

Autom. traversierende Abwickeleinheit TPO-L

Farbversorgungs-, Färbe- und Ver­netzungseinheit CCD-L

Farbversorgungssystem mit bis zu 6 leicht auswechselbaren Farbbehältern und UV-Vernetzung mit Hochleistungsstrahlern auf gemeinsamen Ge­stell

Mikroprozessorgesteuerte Abzugs- und Aufwickeleinrichtung mit Spulenverlegung TUD-L 

Mit separaten Steuerschrank PCI-L


Hauptmerkmale

Optimierte Faserspannungsregelung mittels Faserspannungssensoren 

Automatische Spulengrößenerkennung für einfache Einstellung der Traversierung durch das Bedienpersonal

M550 UV-Strahler mit permanenter Erfassung und automatischer Mitführung der Strahlerleistung in Abhän­gigkeit von der Anlagengeschwindigkeit. Dies ermöglicht eine optimale Strahlerausnützung und verhindert jede thermische Überbelastung lang­sam laufender oder stehender Fasern. Alterung und allfälliges Beschlagen des Quarzrohrs werden automatisch berücksichtigt und können daher die Vernetzung nicht beeinträchtigen.

 Geeignet für höchste Geschwindigkei­ten bis zu 2100 m/min

Unabhängige Bearbeitung von bis zu 6 Fasern gleichzeitig

Optimale Faserschonung

Stufenlos regelbare, stickstoffunterstützte UV-Vernetzung

Automatische Anpassung der Ge­schwindigkeit an die Vernetzungsleistung der UV-Strahler

Auf- und Abwickeleinheit mit faserspannungsgeregeltem Antrieb 

Modularer Anlagenaufbau für optima­le, kundenspezifische Lösungen